Erziehung (Lykurgos) – Anekdote

Ein junger Mensch hatte dem Lykurgos im Zorn ein Auge ausgeschlagen, worüber sich das Volk derart empörte, dass es ihm freistellte, den Übeltäter nach seinem Belieben zu bestrafen. Lykurgos sah jedoch von einer Strafe ab und nahm den Jüngling als Schüler an, dem er dazu noch eine ganz besondere Sorgfalt widmete.
So kam es, dass der junge Mann nach kurzer Zeit zu einem brauchbaren und beherrschten Menschen wurde. Darauf übergab ihn Lykurgos wieder dem Volk, indem er sprach: »Als gewalttätigen und rohen Menschen habe ich diesen Jüngling von euch erhalten, und als tüchtigen und braven Bürger gebe ich ihn zurück«

Forum (Kommentare)

Info 18.01.2018 04:54
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.