Fragen (Epameinondas) – Anekdote

In der Schlacht bei Mantinea wurde Epameinondas von einem Speer getroffen, dessen Spitze in seiner Brust steckenblieb. Sogleich brachte man ihn in sein Zelt zurück, wo jedoch die Ärzte erklärten, dass der Tod in dem Augenblick eintreten werde, in dem man das Eisen aus der Wunde entfernte.
Seine Freunde brachen daraufhin in Tränen aus und begannen laut zu klagen und zu jammern.
Epameinondas aber fragte in aller Ruhe, ob sein Schild gerettet sei, und ob Theben gesiegt habe?
Als diese Fragen bejaht wurden, befahl er, das Eisen aus der Wunde zu ziehen.
»Jetzt«, sprach er lächelnd zu seinen Freunden, »ist es Zeit zu sterben. Denn ich sterbe unbesiegt.«