Irrtum (Kardinal Farnese) – Anekdote

Der Kardinal Farnese war wegen seiner Freigebigkeit berühmt. Einmal bat ihn eine arme Frau, er möge ihr in ihrem Elend helfen und ihr fünf Scudi geben. Der Kardinal schrieb ihr einen Gutschein für seinen Schatzmeister aus. Als die Frau kam, zahlte ihr der Schatzmeister fünfzig Scudi aus.
»Aber ich habe nur um fünf gebeten«, bemerkte die Frau. Der Schatzmeister zeigte ihr, dass der Gutschein auf fünfzig lautete. Da trug sie ihn dem Kardinal zurück und sagte:
»Eminenz, ihr habt Euch um eine Null geirrt!«
Der Kardinal betrachtete den Gutschein und meinte lächelnd:
»Tatsächlich – ich habe mich um eine Null geirrt.«
Und fügte noch eine Null hinzu.

Forum (Kommentare)

Info 11.12.2017 08:33
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.