Die Kutscherfrau (Friedrich Wilhelm I.) – Anekdote

Als Friedrich der Große bereits der »Alte Fritz« geworden war, traf er auf einem seiner Rundgänge durch die Stallungen des Potsdamer Schlosses eine Kutschersfrau, die, wie er einmal gehört hatte – und sein Gedächtnis trog ihn nie -, von ihrem Mann zuweilen misshandelt wurde.
»Komm Sie mal her«, sagte Friedrich, nachdem der Griff seines Krückstockes sie an der beabsichtigten Flucht gehindert hatte. »Ist es wahr, dass Sie von Ihrem Mann geschlagen wird?«
»Nee, det is nich wahr, Majestät«, versetzte die Frau mit ehrlicher Entrüstung. »Er pufft mir woll mal, oder er knufft mir, oder er würgt mir, oder er schubbst mir jejen die Wand. Er hat mir auch schon mal jerupt un jetreten. Aber jeschlagen hat er mir noch nie.«

Forum (Kommentare)

Info 19.10.2017 - 08:59
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.