Bestien (Benedikt XIV.) – Anekdote

Als Papst Benedikt XIV. in Bologna weilte, empfing er den dortigen Adel. Nun war es unter den vornehmsten Bologneser Familien Sitte, bei offiziellen Anlässen ihrem Namen das Wort »quaranta« (= vierzig) zuzufügen, um damit kenntlich zu machen, dass der Träger den vierzig höchsten Familien angehöre. Als erste meldeten sich einige Mitglieder der Familie Orsi (= Bären) und der Familie Lupi (= Wölfe). Der Zeremonienmeister verkündete: »Orsi quaranta! Lupi quaranta!«
Da sagte der Papst belustigt:
»So lasst in Gottes Namen die achtzig Bestien hereinkommen!«