Wiener Lehrjahre (Dittersdorf) – Anekdote

Dittersdorf verbrachte seine letzte Lebenszeit in Schlesien, in Freiwaldau und Johannisberg. Als er sich wieder in Wien aufhält, um hier seine Kompositionen hören zu lassen, und vor Kaiser Joseph steht, fragt ihn dieser: »Als was sind Sie in Schlesien angestellt? Was für Geschäfte haben Sie dabei zu besorgen?«
Der Komponist erklärte: »Publica, Politica und Judicialia als Amtshauptmann und Regierungsrat.«
Der Kaiser ist erstaunt und erkundigt sich nach den Fähigkeiten, die dazu gehören und woher er die Kenntnisse genommen habe.
Zur Freude des Kaisers erwiderte der Komponist: »Es wäre mir eine unauslöschliche Schande, wenn ich, der ich in Wien geboren und erzogen bin, nichts anderes gelernt hätte als Violinspielen und Komponieren.«

Forum (Kommentare)

Info 20.11.2017 08:51
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.