Parallelen (Dittersdorf) – Anekdote

Mozart und Haydn beschäftigten Kaiser Joseph immer wieder. So sagte er einmal zu Dittersdorf: »Ich habe schon vor einiger Zeit zwischen Mozart und Haydn eine Parallele gezogen. Ziehen Sie mir auch eine, damit ich sehe, ob sie mit der meinigen übereinstimmt.«
Dittersdorf wagt es, dem Kaiser darauf eine Gegenfrage zu stellen: »Was ziehen Eure Majestät für eine Parallele zwischen Klopstock und Geliert?«
Joseph ist nicht verlegen und erwidert nach kurzem Nachdenken: »Dass beide große Dichter sind. Dass man Klopstocks Werke öfters als einmal lesen muss, um alle ihre Schönheiten zu verstehen, dass hingegen Gelierts Schönheiten schon beim ersten Anblick unverhüllt daliegen.«
Darauf Dittersdorf: »Das ist auch meine Meinung, Majestät.«
»Mozart wäre also mit Klopstock und Haydn mit Geliert zu vergleichen?-Charmant!« Dittersdorf bittet nun den Kaiser, ihm seine Parallele kundzutun.
»Die sollen Sie gleich erfahren. Ich vergleiche Mozarts Komposition mit einer goldenen Tabatiere, die in Paris gearbeitet, und Haydns Werk mit einer, die in London verfertigt ist.«