Schlechte Erziehung (Napoleon I.) – Anekdote

Napoleon hatte durch seinen Nachrichtendienst in Erfahrung gebracht, dass Talleyrand hinter seinem Rücken mit seinen Todfeinden, den Engländern, konspirierte. Bei einem Empfang in den Tuilerien stellte er Talleyrand. Er beschimpfte ihn in formloser Weise in Gegenwart des halben Hofes. Jedermann glaubte, dass diese Szene das Ende der Karriere des ehrgeizigen Ministers sein werde. Talleyrand hörte sich schweigend den Zornausbruch seines Empereurs an. Auf der Treppe sagte er zu seinem Begleiter:
»Wie schade, dass ein so großer Mann eine so schlechte Erziehung genossen hat.«