Unangemessen (Friedrich Wilhelm III.) – Anekdote

»In der Vossischen Zeitung ist die Feier des Geburtstages des Geheimen Rates von Goethe und des Professors Hegel, welche ein hiesiger Verein veranstaltet hatte, mit einem ganz unangemessenen Wortgepränge und mit einer Ausführlichkeit beschrieben, die nicht ausgedehnter sein könnte, wenn die Krönungsfeierlichkeiten eines Monarchen angezeigt würden – Für Zeitungen passt höchstens eine kurze Anzeige von einem solchen Feste, und ich beauftrage Sie daher, den Zensor der Berliner Zeitungen danach anzuweisen.«
Kabinettsorder Friedrich Wilhelms III. von 1826.