Metternich (Bismarck) – Anekdote

Ms Bismarck im Sommer 1851 zum preußischen Bundestagsgesandten ernannt worden war, galt einer seiner ersten Besuche dem alten Fürsten Metternich auf Schloss Johannisberg im Rheingau.
Metternich redete viel und gern, dabei immer mit Geist, und er konnte es nicht leiden, wenn man ihn unterbrach. Das wusste Bismarck, und er verhielt sich danach.
Bald nach dem Beisammensein der beiden äußerte Graf Thun zu dem preußischen Staatsmann:
»Sagen Sie, wie haben Sie das nur fertig gebracht, – der alte Fürst ist ja ganz begeistert von Ihnen!«
»Die Lösung des Rätsels ist einfach«, entgegnete Bismarck lächelnd, »sie besteht darin, dass ich drei Tage lang kein Wort geredet, sondern dem Fürsten immer nur mit dem Ausdruck betonter Intelligenz zugehört habe … das mag er gern.«