Üble Nachrede (Bismarck) – Anekdote

Am Kesseltreiben gegen Bismarck beteiligte sich auch ein mecklenburgischer Prinz, der darin so weit ging, dass er Wilhelm I. mit der Behauptung kam, Bismarck hätte gegen den König »Attentatsgelüste«. Der König, dies Bismarck mitteilend, fügte hinzu:
»Nun, das ist ja wahr, Sie wären der Nächste dazu.«
Bismarck: »Majestät, erlauben Sie, Ihre Kammerdiener und Ihre Generaladjutanten hätten es ebenso nahe wie ich. Aber ich bitte Eure Majestät, wollen Sie es mir immer offen sagen, wenn ich bei Ihnen angeschuldigt werde, damit ich mich doch verteidigen und rechtfertigen kann.«
Da wehrte der König ab: »Aber Bismarck, wenn ich Ihnen das alles sagen wollte, was mir gegen Sie vorgebracht wird, reichte das Jahr nicht aus.«