Reklame (Bismarck) – Anekdote

Bismarck befand sich zur Kur in Kissingen. Es erfolgte das bekannte Attentat Kullmanns auf ihn. Bismarck besuchte den Attentäter im Gefängnis und fragte ihn, weshalb er auf ihn geschossen habe. Kullmann antwortete ohne Zögern:
»Wegen der Maigesetze.«
Bei der Abendtafel im Kurhaus hatte Bismarck seinen Humor wiedergefunden und meinte zu den Gästen, die alle ihre Anteilnahme bezeugen wollten:
»Die Sache ist zwar nicht kurgemäß, aber mein Geschäft bringt solche Intermezzi so mit sich.«
Der berühmte Zauberkünstler Bellachini ging gerade durch den Raum, und der gutgelaunte Kanzler sagte laut:
»Bellachini, schade, dass Sie nicht gerade bei dem Attentat in der Nähe standen, Sie hätten doch die Kugel dann gleich mit der bloßen Hand aufgefangen. Das wäre die Reklame für Ihr morgiges Gastspiel hier gewesen.«

Forum (Kommentare)

Info 20.11.2017 08:52
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.