Familiensinn (Königin Elena) – Anekdote

Die Königin Elena hatte in der Sommerfrische ein sympathisches Mädchen bemerkt. Eines Tages sprach sie es an:
»Hast du nähen gelernt?«
»Nein, ich kann nur Strümpfe machen.«
»Weißt du, wer ich bin?«
»Ja, Signora, Ihr seid die Königin.«
»Gut, dann mach mir ein Paar Strümpfe und schick sie mir in den Palast.«
Einige Tage danach kamen die Strümpfe an, und die Königin schickte dem Kind zur Belohnung ein Paar Seidenstrümpfe; der eine war mit Süßigkeiten, der andere mit Geld gefüllt. Am nächsten Tag erhielt die Königin von ihrer kleinen Freundin einen Brief:
»Signora, Ihr Geschenk hat mir viel Freude gemacht. Mein Vater hat das Geld eingesteckt, mein älterer Bruder hat die Süßigkeiten gegessen, und die Strümpfe hat meine Mutter angezogen.«

Forum (Kommentare)

Info 24.11.2017 14:15
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.