Das Pulver (Andersen) – Anekdote

Andersen fand zu seinen Lebzeiten nicht immer nur Anerkennung. Eines Tages ging er mit dem romantischen Dichter Adam Oehlenschläger im Park von Frederiksberg spazieren. Wie gewöhnlich, beschäftigte er sich in Gedanken mit einer neuen Arbeit.
»Mein neues Werk soll weder episch noch lyrisch und auch nicht dramatisch sein«, meinte er. »Aber ein wenig von allen drei Dingen soll es haben.«
»Das taugt nichts«, wehrte Oehlenschläger ab, »denn jedes Ding muss für sich stehen.«
»Ja«, stimmte Andersen zu, »so kann man es auch machen: die Kugel für sich, den Schwefel für sich und den Salpeter auch für sich. Dann aber kommt jemand und mischt diese drei Dinge miteinander. Damit hat er dann das Pulver erfunden.«
»Lieber Andersen«, meinte darauf Oehlenschläger und legte seinem Begleiter die Hand auf die Schulter, »bilden Sie sich nur nicht ein, dass Sie das Pulver erfunden hätten!«