Der Alte Schadow – Anekdote

Johann Gottfried Schadow, der berühmte Berliner Bildhauer des Klassizismus, war ein Original; Anekdoten sind in großer Zahl überliefert. Vom Professor Stabfuß, der freilich alles andere eher war als ein Maler, pflegte der Alte lächelnd zu sagen: »Ja, der Stabfuß, der hat sich det Malen angewöhnt«, und zu einer Deputation von Bildhauern, deren Gesamtheit ihm am Abend vorher einen Fackelzug gebracht hatte, bemerkte, er, ohne sich groß auf Dankesworte einzulassen:
»Na, det hat euch woll viel Spaß gemacht!«
Verhasst waren ihm alle diejenigen, die durch Unterwürfigkeit und schöne Redensarten ausgleichen wollten, was ihnen an Kraft und Können abging, und auf einschmeichlerische Gesuche wie etwa: »Der Herr Direktor können das ja mit Leichtigkeit tun«, pflegte er regelmäßig zu antworten:
»Ja, tun könnt ich et, aber tu et lieber nich!«
Anmaßung und Dünkel ließ er nicht aufkommen, auch da nicht, wo ein entschiedenes Talent die Äußerungen der Eitelkeit allenfalls verzeihlich gemacht hätte. Nahm er dergleichen wahr, so entstanden Gespräche wie folgende:
Schadow: »Haste det alleene jemacht?«
Schüler: »Jawohl, Herr Direktor.«
Schadow: »Janz alleene?«
Schüler (fast beleidigt): »Jawohl, Herr Direktor.«
Schadow: »Na, denn kannstu Töpper werden!«
Theodor Fontane