Frosch ohne Hirn (Ludwig) – Anekdote

Der Leipziger Physiologe Carl Fr. Wilhelm Ludwig hatte einmal in der Vorlesung einem Frosch das Großgehirn entfernt, um die reflektorischen Reize des vom Gehirn abgetrennten Rückenmarks zu zeigen. Plötzlich machte der Frosch einen Sprung in das Gesicht des zunächst sitzenden Studenten. Ob dessen Schreck erhob sich ein schallendes Gelächter. Ludwig holte den Frosch zurück und sagte:
»Sie sehen, meine Herren, wie wenig Hirn dazu gehört, einen ganzen Hörsaal zum Lachen zu bringen.«