Finanzminister – Anekdote

Der Krieg ist gewonnen, die Juden haben einen Staat, einen Präsidenten und viele Ministerien. Meldet sich eines Tages Jigal Nescher aus Petach-Tikwah beim Präsidenten. »Nassi«, sagt er, »ich bin im Lande geboren und kenne es. Was habe ich nicht schon alles getan für das Land! Wenn jemand, dann habe ich das Recht auf einen Ministerposten.«
»Schade, dass du zu spät kommst; für die nächsten Jahre sind die Minister schon gewählt«, erklärt der Präsident.
»Man könnte, meine ich, für mich schon ein Ministerium schaffen.«
»Ein Ministerium schaffen? Was für eines denn?«
»Ich möchte gern Kolonialminister werden.«
»Aber Jigal«, lacht der Präsident, »wir haben ja gar keine Kolonien.«
»Das stimmt schon – aber haben wir nicht auch einen Finanzminister?«