Falsch Verbunden (Haakon) – Anekdote

Als Hitler 1940 Norwegen überfiel, musste König Haakon nach England fliehen. Aus seinem Londoner Exil richtete er über den Rundfunk hin und wieder Ansprachen an sein Volk. Eines Tages jedoch tat ein neuer Portier im BBC-Gebäude Dienst, der den Monarchen nicht kannte und ihm den Eintritt verwehrte.
»Ich bin der König von Norwegen und werde im norwegischen Studio zu einer Bandaufnahme erwartet«, erklärte Haakon.
Der Portier rief das Studio an, wurde aber versehentlich mit dem dänischen BBC-Büro verbunden, wo man ihm erklärte:
»Unser König ist in seinem Land geblieben, wir können uns nicht denken, dass die Deutschen ihm die Ausreise gestattet haben.«
Gereizt kehrt der Portier zu Haakon zurück und fragte:
»Von welchem Land sind Sie jetzt eigentlich der König? Das müssten Sie doch schließlich wissen!«
»Von Norwegen, guter Mann«, sagte Haakon nachsichtig, »vorausgesetzt allerdings, dass Gott sich diesem Hitler überlegen erweist!«

Forum (Kommentare)

Info 19.11.2017 11:30
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.