Existenzgrundlage (Albert Einstein) – Anekdote

Albert Einstein fuhr einmal zu einer Bank, um einen Scheck einzuwechseln. Als er zum Auto zurückkam, bemerkte er, dass sein Mantel verschwunden war.
Alsbald umringten ihn etliche Menschen.
»Es ist Eure Schuld«, sagte einer von ihnen. »Man lässt einen Mantel nicht unbewacht liegen …«
»Nein«, unterbricht ihn der zweite. »Es ist die Schuld des Chauffeurs, weil er nicht achtgegeben hat.«
»Es ist die Schuld des Portiers von der Bank«, mischte sich ein dritter ein. »Er hätte sehen müssen, wie der Dieb mit dem Mantel wegläuft.«
Albert Einstein nickt mit dem Kopf: »Stimmt! Wir alle drei sind schuldig. Unschuldig ist bloß der Dieb, denn er muss doch, nebbich, davon leben