Die defekte Heizung (George Bernard Shaw) – Anekdote

An einem kühlen Herbstabend saß Shaw in einem Londoner Hotelzimmer und arbeitete. Er hatte seine Schuhe ausgezogen und die Füße auf die Rohre der Dampfheizung gestellt. Plötzlich betrat nach kurzem Anklopfen der Portier des Hauses den Raum und entschuldigte sich, dass die Heizung seit drei Tagen defekt sei. »So ein Blödsinn«, knurrt Shaw; »und das sagen Sie mir gerade jetzt, wo meine Füße anfangen, ein bisschen warm zu werden!«