Die Heiratsanzeige (W. Somerset Maugham) – Anekdote

William Somerset Maugham hatte in jungen Jahren einen Roman verfasst, dessen Absatz zu wünschen übrig ließ. Sein Verleger war nicht gewillt, mehr Geld in die Werbung zu stecken, da das Buch ohnehin nicht so viel einbringen würde, als die Reklame kostete.
Darauf entschloss sich der Autor, auf seine Weise nachzuhelfen. In verschiedenen Londoner Tageszeitungen gab er eine Heiratsanzeige auf: »Junger Millionär, sportliebend, kultiviert, musikalisch, verträglicher, empfindsamer Charakter, wünscht junges, hübsches Mädchen, das in jeder Hinsicht der Heldin des neuesten Romans von W.S. Maugham gleicht, zu heiraten.«
Sechs Tage später war das Buch in keiner Buchhandlung mehr zu finden!

Forum (Kommentare)

Info 24.11.2017 14:13
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.