Liebesbrief des Verlegers (Ernest Hemingway) – Anekdote

Ernest Hemingway hatte einst auf einer Gesellschaft eine reizende Tischnachbarin, die sich in seinen Werken gut auskannte.
»Welche Worte sind für Sie die schönsten, verehrter Meister?« fragte sie schließlich den großen Sprachkünstler.
Hemingway versetzte mit der schönen Offenheit, die ein Teil seines Wesens war:
»Scheck liegt anbei.«

Forum (Kommentare)

Info 19.10.2017 - 15:01
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.