Der Manuskriptschrank (George Bernard Shaw) – Anekdote

Ein junger Schriftsteller hatte Bernard Shaw ein Manuskript zur Begutachtung geschickt, jedoch nach einigen Monaten noch immer keine Antwort erhalten. Nach vielen vergeblichen Versuchen gelang es ihm schließlich aber doch, zu Shaw vorzudringen, um wenigstens seine Arbeit wiederzubekommen.
Shaw suchte lange, fand das Manuskript aber nicht. Ungehalten warf der junge Mann Shaw vor, dass er das Schriftstück verkramt habe.
Da führte Shaw seinen Besucher vor einen großen Schrank, der von oben bis unten mit Manuskripten angefüllt war, und sagte: »Dieses hier sind alles Stücke, die man mir eingereicht hat. Ich bitte Sie, sich davon drei herauszusuchen und als Ersatz für Ihr verloren gegangenes mitzunehmen.«