Die deutsche Seele (Pfitzner) – Anekdote

Als Hans Pfitzner in dem schlimmsten Inflationsjahr in Dresden seine romantische Kantate »Von deutscher Seele« einstudierte und bei einer Stelle durch Irrtum der Spieler eine Katzenmusik entstand, rief er:
»Aber nein, meine Herren, das klingt ja scheußlich!«
Bemerkte ein biederer sächsischer Fagottist: »Mein God, so sieht’s äben jetz in der daitschen Sähle aus!«