Rollen (Schaljapin) – Anekdote

Schaljapin war trotz seiner Starallüren ein echter, großer Gesangskünstler. Eines Tages, als er sich entschied, den Part des Basilio in einer neuen Inszenierung von Rossinis »Barbier« zu singen, fragte ihn ein Kollege: »Warum gibst du dich damit ab? Es ist doch so eine kleine Rolle!«
»Eine kleine Rolle?« erwiderte Schaljapin, »nein, mein Freund, für einen großen Künstler gibt es so etwas wie eine kleine Rolle nicht – und für einen kleinen Künstler gibt es keine großen Rollen!«