Das richtige Auge – Anekdote

1943 in der Ukraine. Der Lehrer Jitzchak Barak ist als Partisan in Russkji Tjischkij untergetaucht. SS durchkämmt das Dorf, Barak wird gefasst. Der SS-Mann Horst Dieter Müller führt ihn durch den Wald zum Scharführer. »Du weißt, was mit dir jetzt geschieht, Jude. Knall und weg bist du!« scherzt Horst Dieter. Nachdem sie eine Weile marschiert sind, fährt er munter fort:
»Aber ich bin heute guter Laune und will dir eine Chance geben. Pass jetzt auf, Jude. Eines meiner Augen ist aus Glas. Es ist so gut gemacht, dass bis nun keiner erraten hat, welches es ist. Wenn du es errätst, lass ich dich laufen, wenn nicht, lege ich dich gleich um. Du hast zwei Minuten.«
Barak sieht kaum eine Minute dem SS-Mann in die Augen.
»Das rechte ist aus Glas«, sagte er dann fest.
»Stimmt! Ich halte mein Wort, du bist frei. Doch wie hast du nur so rasch herausgekriegt, dass es das rechte ist?«
»Es blickt so menschlich.«