Der Akzent (Johannes XXIII.) – Anekdote

Zum Abschluss eines Banketts in Paris rezitierte der Nuntius Roncalli, der später Papst Johannes XXIII. wurde, mit seinem deutlichen italienischen Akzent eine Fabel von La Fontaine. Nach dem Höflichkeitsapplaus beugt sich Vincent Auriol zu ihm, und in seinem ihm eigenen penetrant südfranzösischen Akzent spottete er: »Monsignore Roncalli, wenn ich recht verstanden habe, hat es sich um La Fontaine gehandelt«.
Monsignore Roncalli warf ebenso genüsslich zurück:
»Ach, wie ich Sie doch verstehe, Herr Präsident. Auch ich habe lange gebraucht, ehe ich mich an Ihren Tonfall gewöhnt hatte.«

Forum (Kommentare)

Info 24.09.2017 - 03:28
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.