Schwindelanfälle (Johannes XXIII.) – Anekdote

Das übliche Applaudieren beim Einzug des Papstes in Sankt Peter missfiel Johannes XXIII. sehr. Aber er fand schließlich doch eine Möglichkeit, den Beifall zu reduzieren, indem er anordnete, dass über diesen Kundgebungen das Credo angestimmt werden sollte. Auch die Sedia gestatoria war ihm reichlich unangenehm. Das Schaukeln dieser Sänfte verursachte Schwindelgefühle in ihm. Er trachtete, sie möglichst selten zu benutzen und nur dann, um den weit entfernt stehenden Gläubigen zu ermöglichen, ihn zu sehen.
»Das ist ja wohl der unbequemste Sessel, den ich kennengelernt habe«, sagte er darüber.