Hindenburg – Kurze Biografie

HindenburgPaul von Beneckendorff und von Hindenburg, wie sein voller Name lautete, wurde am 2. 10. 1847 als Sohn eines preußischen Offiziers in Posen geboren. Es war keine Frage, dass auch er die militärische Laufbahn beschritt. Als junger Offizier nahm er an den Kriegen von 1866 und von 1870/71 teil. Dann begann sein stetiger und steiler Aufstieg in der militärischen Hierarchie des Reiches. Er arbeitete zunächst im Großen Generalstab, später als Lehrer an der Kriegsakademie und seit 1889 als Chef der Infanterieabteilung im Kriegsministerium. Nach weiteren Stationen wurde er 1903 kommandierender General des 4. Armeekorps. Als Hindenburg 1911 aus dem aktiven Dienst schied, schien die Karriere seines Lebens beendet. Da wurde er zu Beginn des I. Weltkriegs an die Spitze der Ostpreußen-Armee berufen und nach den glänzenden Siegen über die Russen zum Oberbefehlshaber Ost ernannt. 1916 berief ihn der Kaiser zum Chef der Obersten Heeresleitung. Nach Kriegsende blieb er zunächst noch im Amt, zog sich dann aber nach Hannover zurück, um seine Memoiren zu schreiben. Politisch trat er zunächst nicht hervor, bis die Rechtsparteien den immer noch populären monarchistischen, aber streng verfassungstreu gesinnten Pensionisten gegen seinen Willen drängten, sich zum Reichspräsidenten der Republik (1925) wählen zu lassen. Für viele Deutsche wurde er eine Art »Ersatzkaiser«. 1932 trat er noch einmal an, diesmal gegen Hitler, und wurde wiedergewählt. Als er nach dem Wechsel mehrerer Kanzler Hitler in das höchste Regierungsamt berief, ebnete er widerwillig den Nationalsozialisten endgültig den Weg zur Macht. Nach der »Machtergreifung« der NSDAP zog er sich mehr und mehr auf sein Gut Neudeck in Ostpreußen zurück, wo er am 2. 8. 1934 sein Leben beschloss. Beigesetzt wurde er zunächst im Tannenbergdenkmal, an der Stätte seines größten Triumphs. Beim Einmarsch der Russen in Ostpreußen am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde sein Sarg nach Marburg überführt.

Forum (Kommentare)

Info 18.01.2018 05:08
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.