Hartmann von Aue – Kurze Biografie

Hartmann von AueÜber Hartmanns Leben können wir mit genügender Sicherheit nur zwei Aussagen machen: einmal, dass er »Dienstmann«, d. h. Ministeriale der Herren von Aue, einem alemannischen Ort, zweitens, dass er recht gebildet war und wohl eine Klosterschule besucht hat. Die gesamte Datierung seines Lebens ›hängt‹ an seinen eigenen Anspielungen auf Zeitereignisse und an Aussagen von Zeitgenossen über ihn. Mit großer Wahrscheinlichkeit hat er am Kreuzzug Barbarossas von 1189/90 teilgenommen. Geht man davon einmal aus, kommt man zu einem Geburtsdatum um 1165 und einem Todesjahr um 1215. Zur ersten Schaffensperiode gehört die »klage«, häufig »Büchlein« genannt, ein Streitgespräch in Versen zwischen ›herze‹ und ›lîp‹ über das Wesen der Minne: ihr wird sittlich läuternde, fast religiöse Kraft zugesprochen, weiter der Artusroman »Erec« und wohl ein Großteil der Lyrik. Schon hier zeigt sich das Grundproblem, das alle Werke Hartmanns durchzieht: wie weltliche Minne und Gottes-Dienst (»gotes hulde«) miteinander in Einklang zu bringen seien. Er löst es, indem er Erec einen Weg der Bewährung durchlaufen lässt, an dessen Ende er als idealer Ritter Gott, seiner Enite und der Welt verbunden ist. Einen Wendepunkt im Leben Hartmanns bedeutet der Tod seines Lehnsherrn kurz vor 1189: in seinen »Kreuzliedern« bricht jetzt die religiöse Krise ebenso durch wie in der Legende vom »guoten sündœre Grêgôrius« (sie ist Vorlage zu Thomas Manns »Gregorius«), der am Schluss, nachdem er harte Buße geübt hat, von Gott sogar zum Papst berufen wird. Auch die Verserzählung vom »Armen Heinrich« atmet diesen Geist. In seinem wohl letzten Werk, dem Versepos »Iwein« (kurz nach 1200), greift Hartmann – unter umgekehrtem Vorzeichen -auf die Artuswelt des »Erec« zurück. Iwein vergisst die Minne vor Abenteuerlust, erst als er durch selbstlose Taten sittlich geläutert ist, kann ihn seine Frau Laudine wieder in Gnaden aufnehmen: eine Geschichte, die mit ihren amüsanten und lebendigen Episoden heute noch fesselt und unterhält.

Forum (Kommentare)

... 03.01.2017 um 14:08:31 Uhr.
sehr hilfreich, Danke :)