Zypergras – Cyperus

Außergewöhnlich in Gestalt und Lebensweise und bescheiden in seinen Ansprüchen, gehört das Zypergras schon seit Langem in die vorderste Reihe empfehlenswerter Zimmerpflanzen. Der Aquarianer weiß es wegen seiner großen Vorliebe für das feuchte Element zu schätzen und stellt einen Zypergrastopf entweder mitten ins Aquarium oder legt einige abgeschnittene Blattquirle mit etwa 5 cm langen Stielen einfach auf die Wasseroberfläche, wo sie dann bald zu wurzeln beginnen. CyperusCyperus alternifolius Das Zypergras wächst auch in Erde, die aber immer »sauer« reagieren soll, was sich durch Torfzusätze leicht erreichen lässt; denn Kalk, in der Erde und im Gießwasser, ist der große Widersacher dieser robusten Pflanze. Zypergrastöpfe stelle man am besten in stets mit Wasser gefüllte hohe Untersetzer, um ihrem Feuchtigkeitsbedürfnis zu entsprechen. Gedüngt wird vierzehntäglich von April bis August. Das Zypergras bedankt sich dafür durch ein zügiges Wachstum sowohl an sonnigen Südfenstern wie auch in lichtarmen Ecken.