amo

Dipladenie – Dipladenia

Auch in der Welt der Zimmerpflanzen herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. So wurde aus einem jahrzehntelangen Dornröschenschlaf die Dipladenie erweckt, eine rankende, halbstrauchig wachsende Pflanze mit hübschen grünen, fast derben Blättern und wunderschönen rosafarbenen, weißen oder dunkelroten, glockenähnlichen Blumen. Nicht aus Laune, Vorliebe oder weil sie ein gutes Geschäft witterten, holten die Gärtner die Dipladenie aus der Versenkung, sondern aus vielen anderen guten Gründen. Diese lianenartig schlingende Verwandte des Oleander und des Immergrün besitzt die Vorzüge ihrer robusten Vettern: Blühwilligkeit und Haltbarkeit. So darf man die Dipladenia als »zimmerwürdig« empfehlen, nicht zuletzt, weil die prächtigen Blüten 3-4 Wochen an den langen, dünnen Ästen sitzenbleiben. DipladeniaDipladenia-Hybride – Rasacaea Ihre Wünsche kann jeder erfüllen: einen hellen, nie aber sonnigen Platz im Zimmer, reichliche Wassergaben in der Hauptwachstumszeit von März bis August, dann Gießgaben einschränken und in einem nicht zu warmen Zimmer überwintern. Dipladenien bevorzugen nicht zu große Töpfe und eine »leichte« Erdmischung (Sand zusetzen) oder normale, abgepackte Blumenerde. Umgepflanzt wird im zeitigen Frühjahr in nicht zu große Töpfe. – Vermehrung durch Stecklinge im Frühjahr. Töpfe auf die Heizung oder ins Vermehrungsbeet stellen.

emu