amo

Aralie – Fatsia japonica

Die Stellung der Aralie im Reigen der beliebtesten Blattpflanzen ist unerschütterlich. Die grünen, 7-9fach geschlitzten großen Blätter entwickeln sich untadelig, jedoch nur an kühlen, sonnenabgewandten Plätzen. Deshalb empfiehlt sich im Sommer ein schattiger Standort im Freien und im Winter in wenig geheizten Dielen, Treppenhäusern oder Schlafzimmern. Fatsia japonicaFatsia japonica Die geringen Lichtansprüche gestatten der Aralie derartige Aufenthaltsorte. An diesen lichtarmen und kühlen Plätzen und entsprechend den niedrigen Temperaturen erhält die Aralie natürlich nicht allzuviel Wasser, dafür im Sommer und Winter gelegentlich eine Dusche, die den Staub von den Blättern entfernt und eine erfrischende und belebende Luftfeuchtigkeit hervorruft. Mit vierzehntäglichen Düngegaben, in der Zeit von März bis August, sind Aralien vollauf zufrieden. Umgepflanzt wird alle 2-3 Jahre in eine normale Blumenerde. – Vermehrung durch Samen.

emu