Schraubenbaum – Pandanus

Wer viel Platz in seiner Wohnung hat oder gar einen Wintergarten besitzt, sollte sich einen Schraubenbaum besorgen, der bald zu einer ansehnlichen und ungewöhnlichen Pflanzengestalt heranwächst. Eigenartig sind die starken langen Stelzwurzeln, die ein Überbleibsel aus ihrer tropischen Heimat sind. Pandanus sanderiPandanus sanderi Bei uns daheim hat der Schraubenbaum seine exotischen Lebensgewohnheiten abgelegt. Wir schätzen seine Anspruchslosigkeit und seine drazänenähnlichen, und den Rändern stachligen Blätter, die bei Pandanus sanderi mit gelben und P. veitchii mit weißen hübschen Streifen geschmückt sind. Sie alle wollen nicht von der Sonne beschienen und bei Temperaturen um 20°C gehalten werden. Lufttrockenheit macht dem Schraubenbaum wenig zu schaffen. Gegossen wird von März bis September jeden zweiten Tag, in den anderen Monaten nur zweimal in der Woche. Dankbar sind alle Schraubenbäume für vierzehntägliche Düngegaben – aber bitte nur von März bis August! Zu empfehlen ist das Entfernen der Ableger, damit schöne große Pflanzen entstehen.

Forum (Kommentare)

Info 18.11.2017 12:55
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.