Tradeskantie – Tradescantia

Wer einmal in einer Spezialgärtnerei oder in einem Botanischen Garten die verschiedenen Tradeskantienarten beieinander gesehen hat, wird sich hüten, auf diese beliebte Pflanzengattung hochmütig herabzusehen. Hier findet auch der verwöhnteste Zimmergärtner immer noch etwas, das er seiner Pflanzensammlung einverleiben kann. Jeder Blumenfreund kennt Tradeskantien und schätzt sie vor allem wegen ihrer Schnellwüchsigkeit und den vielen Stecklingen, die sie liefern. Sie sind sich durchaus nicht alle ähnlich, sondern in der Blattform und in erster Linie in der Blattzeichnung sehr unterschiedlich. Natürlich sollten wir dabei auch ihre Blüten nicht vergessen. Am bekanntesten ist Tradescantia albiflora, die weißblühende Art mit grünen Blättern und den Sorten Aureovittata (gelblich-rahmfarbige Blätter) und Albovittata (weißbunte Blätter). Bei T. blossfeldiana sind die Triebe starr, fleischiger, die Blätter unterseits lila getönt; diese Art ist schon etwas für den Kenner, genauso wie T. venezuelanica, die durch besonders zarte Triebe, sehr kleine, dünne, fast glasige Blätter auffällt. T. fluminensis kennt sicher jeder, wenn auch nicht mit ihrem botanischen Namen; auffallend sind ihre vielen kleinen weißen Blütchen. Die Blätter zeigen sich oberseits grün, unterseits purpurrot. Sehr schön ist T. crassula Variegata mit weißgezeichneten Blättern und vielen, großen weißen Blüten. TradescantiaTradescantia crassula – Variegata Wer die gefärbten Arten besitzt, denke unbedingt daran, dass diese niemals zu sehr »gefüttert«, also gedüngt, werden dürfen, da sie sonst bald vergrünen und im Blühen nachlassen. Sonst aber sind Tradeskantien denkbar anspruchslos und wuchsfreudig. Das schnelle und gleichmäßige Wachstum kann man noch erheblich durch Gießen mit enthärtetem Wasser verbessern. Sie sind mit jedem Zimmerplatz zufrieden, wenn ihnen auch ein heller Standort besser gefällt, da sie in vollem Licht die hübsche Zeichnung ihrer Blätter und die zahlreichen kleinen Blütchen besser entfalten können.

Forum (Kommentare)

Info 22.11.2017 17:34
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.