Zimmerkalla – Zantedeschia aethiopica

Warum blüht meine Zimmerkalla nicht, so lautet die oft gestellte Frage. Soweit es sich um die weißblühende Kalla handelt, ist die Antwort meist recht einfach: die Ruhezeit wurde nicht eingehalten, sodass die Pflanzen sich durch das Bilden immer neuer Blätter völlig erschöpften. Nach der Blüte, bei Nichtblühenden im Mai, beginnt diese lebensnotwendige, etwa vierwöchige Ruhepause, die durch Einschränken der Wassergaben durchgeführt wird, und zwar so lange, bis fast alle Blätter vergilben. Dann nichts wie heraus aus dem Topf und die Kalla in den Garten gepflanzt; hier erhält sie regelmäßig Wasser und jede Woche einen tüchtigen Düngeguss. ZantedeschiaZantedeschia aethiopica Anfang Oktober wird die Kalla wieder eingetopft und bezieht ihren Platz an einem hellen, sonnigen Fenster in einem zuerst kühleren Raum, um ihr den Übergang von draußen nach drinnen zu erleichtern. Nach 14 Tagen hat sie sich akklimatisiert und darf in ein wärmeres (bis 15°C) Zimmer wechseln. Einen Versuch wert ist auch Zantedeschia elliottiana, mit silbrig-gefleckten Blättern und gelben Blüten, die unter gleichen Bedingungen herangezogen und gepflegt wird. – Vermehrung durch Teilung der Seitenknollen.

Forum (Kommentare)

Info 21.02.2018 18:31
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.