Otto III. – Kurze Biografie

Otto III.Wohl etwas unverhofft kam Otto III. im Sommer 980 in einem Wald bei Nimwegen zur Welt und wurde als Dreijähriger in aller Form zum deutschen König gekrönt. Von frühester Jugend an erhielt er eine überaus sorgfältige und vielseitige Erziehung, für die seine Mutter, die gebildete Kaiserin Theophanu, sorgte. Otto war ein frühreifes, fast überbegabtes Kind, das vor dem sechsten Lebensjahr lesen und schreiben lernte, dann schon bald Latein, Griechisch und die Anfangsgründe von Mathematik und Geometrie. Früh wurde Otto III. ein Büchersammler, und das in einer Zeit, in der adelige Laien ein Buch kaum vom Ansehen her kannten! Doch sorgte die umsichtige Mutter auch dafür, dass der Thronfolger nicht zu einseitig intellektuell ausgebildet wurde, ein hochadeliger Trainer wurde extra bestellt, den Knaben im Waffenhandwerk und in der Reitkunst auszubilden. Das alles machte den Jungen, den man als »Weltwunder« bestaunte, nicht zu einem arroganten, egozentrischen Besserwisser, vielmehr besaß und behielt er die Fähigkeit zur Freundschaft über lange Zeit, und »es gab«, wie Thietmar von Merseburg sagt, »in seiner Zeit keinen freigebigeren und in jeder Beziehung milderen Menschen«, der das geistreiche Gespräch mit Freunden genoss. In einem Punkt war Otto III. seinem Großvater Otto I. ähnlich: Er schlug hart und grausam zu, wenn er sein Vertrauen ausgenutzt sah, in der Affäre Crescentius/Johannes Philagathos wurde dies recht deutlich. Als der hübsche Knabe mit den dunklen Haaren und der eleganten Figur »in seinem 15. Lebensjahr die Salbung zum Kaiser empfing und Schutzherr von St. Peter wurde, regierte er wie seine Vorfahren und machte, was ihm an Alterserfahrung fehlte, durch seine Vorzüge und Hingabe wett« (Thietmar). Trotz seiner Jugend betrieb Otto III. eine eigenständige Politik, die zwar aus traditionellen Elementen sich zusammensetzte, aber in ihrer kühnen Tendenz fast als revolutionär bezeichnet werden kann. Zu früh, am 24. Januar 1002 in Paterno gestorben, fand er sein Grab neben dem verehrten Karl dem Großen.

Forum (Kommentare)

Info 23.11.2017 19:20
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.