Der Teufel als Fährmann

Einmal ging ein Kapitän im Hamburger Hafen traurig auf und ab, denn er hatte kein Schiff und wusste nicht, woher er eins bekommen sollte. Da stand plötzlich ein elegant gekleideter Mann vor ihm und versprach ihm ein Schiff, wenn er ihm bei der Rückkehr von seiner ersten Fahrt eine Aufgabe stelle, die er nicht erfüllen könne. Der Kapitän ahnte gleich, dass er es mit dem Teufel zu tun hatte, und ging auf den Vorschlag ein. Gleich darauf lag ein stattliches Schiff vor ihm am Kai. Er heuerte sich Matrosen an und ließ es voll Fracht laden. Die Reise verlief glücklich und ohne Zwischenfälle. Als er aber auf dem Heimweg war und sich schon wieder Cuxhaven näherte, wurde ihm angst und bange: Ihm fiel keine unerfüllbare Aufgabe für den Teufel ein. In seiner Verzweiflung sprach er mit seinem Sohn, der auf dem Schiff als Steuermann Dienst tat, über seinen Kummer. Der Sohn beruhigte seinen Vater und sagte, er solle das nur ihm überlassen, er werde schon mit dem Teufel fertig werden. Erleichtert ging der Kapitän in seine Kajüte, sein Sohn aber blieb am Steuer. Mächtig brauste der Wind. Da befahl der Junge, alle Segel zu setzen, sodass das Schiff in toller Fahrt dahinjagte. In der Höhe von Cuxhaven sprang der Teufel an Bord und verlangte vom Steuermann die unlösbare Aufgabe, weil er den Vater nicht fand. Der lachte und befahl dem Teufel, das dicke Tau in die Hände zu nehmen und den stürzenden Anker im Lauf anzuhalten. Aber da das Schiff so schnell segelte und der Anker so schwer war, dass er wie der Blitz ins Meer sauste, wurde der Teufel durch das Kettenloch gerissen und verschwand in der stürmischen See. Natürlich holte ihn kein Mensch heraus. Seine Aufgabe hatte er nicht erfüllt, und so konnte der Kapitän sein Schiff behalten. Der Teufel aber musste, so erzählen die Leute, seitdem in der Elbemündung bleiben. Von Zeit zu Zeit soll er dort als Fährmann gesehen werden und so viel zu tun haben, dass er keine Zeit für seine Untaten mehr hat.

Forum (Kommentare)

Info 22.11.2017 17:26
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.