Der Teufel und der liebe Gott

Einmal gingen der liebe Gott und der Teufel miteinander spazieren. Sie wandelten über Wiesen und Felder und freuten sich, jeder auf seine Art, über die herrliche Natur. Da kam ihnen ein Mann entgegen und grüßte ehrerbietig. Der liebe Gott grüßte freundlich zurück und nahm seinen Hut ab, aber der Teufel ließ einfach die Hände in den Taschen stecken und tat, als ob ihn das alles überhaupt nichts anginge. Da schüttelte der liebe Gott den Kopf und fragte: »Warum hast du ihn nicht gegrüßt? Das ist nicht höflich!« Der Teufel lachte und antwortete: »Du wirst mir doch nicht erzählen wollen, dass der Gruß mir gegolten hat? Vor mir nimmt keiner den Hut ab. Und wenn einer meinen Namen nennt, dann voller Hass und Verachtung.« Aber mit dieser Antwort war der liebe Gott nicht zufrieden: »Das liegt nur an dir«, meinte er. »Weil du den Menschen immer nur Böses tust und nie etwas Gutes, schimpfen sie über dich. Versuche es einmal anders, und sie werden dir dankbar sein.« Der Teufel winkte nur verächtlich ab: »Wenn man den Menschen etwas Gutes tut, dann loben sie Gott; geschieht ihnen etwas Schlimmes, so verfluchen sie den Teufel. Das ist so und wird sich nie ändern.« Aber der liebe Gott wollte das nicht gelten lassen, und während sie sich noch darüber unterhielten, kamen sie zu einer Wiese, auf der Kühe weideten. Da sagte der Teufel: »Wirf mal eine Kuh in den Graben, und du wirst sehn, was die Menschen tun.« Der liebe Gott ging darauf ein. Er warf eine Kuh in den Graben, und beide versteckten sich schnell hinter einem Busch. Da kam auch schon der Bauer angelaufen und rief: »Welcher Teufel hat das getan?« Dann rannte er ins Dorf, um Leute zu Hilfe zu holen. Als der Mann verschwunden war, sah der Teufel den lieben Gott an und fragte: »Nun …?« Der liebe Gott war ganz sprachlos, aber der Teufel tat noch mehr: Er sprang in den Graben und hob die Kuh heraus. Als dann der Bauer mit einigen Helfern aus dem Dorf zurückkam und seine Kuh wieder auf der Weide grasen sah, rief er laut: »Gott sei Dank, dort läuft sie wieder!« Da sagte der Teufel zum lieben Gott: »Wer hat nun recht behalten? Du oder ich?« Und der liebe Gott sagte kein Wort mehr.

Forum (Kommentare)

Info 18.12.2017 00:18
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.