Das Hexenhaus

Wer heute zum Wiesenbeckerteich bei Bad Lauterberg wandert, kann sich kaum noch vorstellen, dass dort vor vielen Hundert Jahren eine wunderbare Wiese voller Blumen war. Mitten in dieser Wiese aber stand ein kleines Haus, in dem eine Hexe wohnte. Alle Menschen gingen ihr aus dem Wege. Nur der junge Herr Heinz wagte sich hinaus zur Wiese, weil er die Tochter der Hexe, die ein sehr hübsches Mädchen war, von ganzem Herzen liebte. Auch das junge Mädchen hatte ihm ihr Herz geschenkt. Als die Hexe merkte, dass sich die beiden jungen Menschen heimlich trafen, packte sie eine unsinnige Wut. Über Nacht zauberte sie um ihr Haus eine dichte Dornenhecke, die es dem Jüngling unmöglich machte, zu seiner Geliebten zu gelangen. Als er nicht aus und ein wusste, ging er zu einem alten Freund und klagte ihm sein Leid. Der riet ihm, bis Walpurgis zu warten; denn in dieser Nacht reiten alle Hexen zum Blocksberg. Das gab Heinz neuen Mut, und als die Hexennacht gekommen war, ging er hinaus zur Wiese. Dort sah er, wie aus allen Tälern und Schluchten die Hexen auf Heugabeln, Besenstielen, Dreschflegeln und Ofenbänken durch die Nacht ritten. Auch die alte Hexe kam aus ihrem Haus mit schrecklichem Geheul, brauste dreimal auf ihrem Besen um den Schornstein und jagte dann davon, um auf dem Blocksberg mit dem anderen Teufelsvolk ein wildes Fest zu feiern. Kaum war die Alte verschwunden, da kam der Jüngling aus seinem Versteck und schritt durch die Dornenhecke, die vor ihm zur Seite wich. Glücklich stürzten sich die beiden Liebenden in die Arme. Dann flüchteten sie ins Dorf, wo sie in Sicherheit waren. Als am nächsten Morgen die Hexe zurückkam, erschrak sie, weil ihre Tochter verschwunden war. Sie pfiff gellend, sodass alle anderen Hexen angeflogen kamen, um ihr zu helfen. Dann begannen sie ihr Vernichtungswerk. Vom gelben Loch in der Nähe des Dorfes Osterhagen holten sie soviel Lehm, dass sie einen Damm durch das Tal errichten konnten. Er staute die Gewässer aus dem Mummental, und allmählich entstand ein See, der heute Wiesenbeckerteich heißt. In ihm verschwanden die blühende Wiese und das Hexenhaus für alle Zeiten.

Forum (Kommentare)

Info 23.11.2017 19:32
Noch keine Kommentare zu diesem Artikel vorhanden.